Fehlermanagement: Mit einem Bein im Gerichtssaal

Die im Rahmen eines gut organisierten Qualitätsmanagements bei aufgetretenen Notfällen oder gar Fehlern zu führenden Protokolle könnten juristisch gegen die beteiligten Personen verwendet werden. Damit dies nicht dazu führt, dass Fehler nicht thematisiert werden, muss sich an der bestehenden Rechtslage etwas ändern. Kommentar von Peter Pommer, Deutsches Ärzteblatt 103, Ausgabe 39 vom 29.09.2006, Seite A-2529