Der Wissenschaftliche Beirat der Bundesärztekammer hat die ALT-Testung bei Blutspendern abgeschafft.

"Der Vorstand der Bundesärztekammer hat in der Sitzung am 12. 12. 2003 auf Empfehlung des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesärztekammer nach Anhörung der betroffenen Fachgesellschaften, Berufsverbände, Vereinigungen und Institutionen im Einvernehmen mit dem Paul-Ehrlich-Institut beschlossen, auf die Durchführung und Berücksichtigung der ALT-(Alanin-Aminotransferase-)Testung als Freigabekriterium in den „Richtlinien zur Gewinnung von Blut und Blutbestandteilen und zur Anwendung von Blutprodukten (Hämotherapie)“ zu verzichten."
Deutsches Ärzteblatt, 101, Heft 5, 2004